Was sind die wichtigsten Voraussetzungen für NATHAL®?

Die NATHAL®-Methode ist einfach zu erlernen und zu handhaben. Jeder kann sie anwenden, unabhängig von Alter und Ausbildung. Sie sollten jedoch möglichst unvoreingenommen, offen und entspannt sein. Darüber hinaus sollten Sie bereit sein, sich auf Neues einzulassen. Wenn Sie bereits über Erfahrungen mit gezielter Entspannung verfügen (Meditation, Yoga, o.ä.), wird es Ihnen leichter fallen, die NATHAL® -Übungen durchzuführen.

Die NATHAL® Methode ist Religions- und Politik neutral, wendet sich an alle Menschen, unabhängig von kulturellem Hintergrund, Geschlecht, Alter oder Bildung. Die wichtigste Voraussetzung ist die Fähigkeit zu visualisieren. Visualisieren bedeutet, sich mit geschlossenen Augen, Bilder vorstellen zu können

In den NATHAL® -Übungen kommen zu den Bildern sinnliche Wahrnehmungen und Gefühle dazu. Um einen Eindruck zu bekommen, visualisieren Sie folgende Beispiele:

Stellen Sie sich Ihren letzten Urlaub an einem Strand vor. Versuchen Sie, den warmen Sand unter Ihrem Rücken zu spüren. Ihr Blick schweift über das Meer und Sie sehen ein Boot, das am Strand anlegt. Sie treffen Menschen am Strand.

Um die Methode anzuwenden, sind folgende Eigenschaften hilfreich: Vertrauen, Disziplin, Ausdauer, Offenheit und der Wunsch, seine eigenen Schwächen neutral betrachten zu lernen. Dann ist es möglich, mit den beschriebenen externen Energien, die ich als Energie-entitäten bezeichne, in Kontakt zu treten und das persönliche Potenzial dadurch zu fördern.

Die NATHAL® – Seminare sind empfohlen für Menschen in stabilem psychischen Zustand.

Sie sind empfohlen für jedes Alter ab der Jugendzeit bis in die Seniorenphase,
alle Berufssparten und die verschiedensten Nationen (andere Sprachen neben Deutsch ist zur Zeit Englisch).

Es sollte eine Bereitschaft bestehen, sich auf innere Bilder einzulassen, resp. sich auf innere Reisen begeben zu wollen. Hilfreich ist es, wenn Sie bereits über Erfahrungen im Visualisieren und im Fokussieren (Fühlen von Körpersensationen und Emotionen verfügen) und / oder in Meditations- oder Entspannungstechniken geschult sind und eine Offenheit für neue Erfahrungen mitbringen.